Mehr frische und gesunde Lebensmittel in Europas Schulen

Heute haben wir den Bericht(*) meines Parteikollegen Marc Tarabella mit grosser Mehrheit angenommen. Der Text sieht vor, die EU-Förderprogramme für Schulobst/-gemüse und Schulmilch zusammenzulegen um sie dadurch effizienter zu gestalten.

Im Zuge der Neugestaltung des Programms haben wir die Bereitstellung zusätzlicher finanzieller Mittel sichergestellt und uns dafür stark gemacht, die Vermittlung von Kenntnissen über gesunde Ernährung in den Vordergrund zu heben. Folgende Punkte sind im Bericht zu unterstreichen:

  1. Frische Produkte sind den verarbeiteten Produkten vorzuziehen.
  2. Milcherzeugnisse wie Yogurt oder Käse sollen verteilt werden dürfen, da unbestritten ist, dass sie für die Gesundheit von Kindern förderlich sind.
  3. Die Verteilung von lokalen und regionalen Erzeugnissen soll gefördert werden.
  4. Die im Rahmen des Schulprogramms verteilten Erzeugnisse dürfen weder Zusätze von Zucker, Salz, Fett oder Süssungsmitteln noch Zusätze der künstlichen Geschmacksverstärker E 620 bis E 650 enthalten.
  5. Die finanziellen Beihilfen werden jedem Mitgliedstaat unter Berücksichtigung objektiver Kriterien zugewiesen. Ein Kriterium ist beispielsweise die Zahl der sechs- bis zehnjährigen Kindern in einem Mitgliedstaat.
  6. Das EU-Jahresbudget für die Schulprogramme beträgt 250 Mio Euro, davon 150 Mio Euro für Schulobst und –gemüse und 100 Mio Euro für Schulmilch (20 Mio Euro mehr als im ursprünglichen Vorschlag der Europäischen Kommisson vorgesehen war).

In Anbetracht der Zunahme der Zahl an fettleibigen Kindern aufgrund derzeitiger Ernährungstrends, sehe ich die Fortsetzung und die Stärkung der Schulprogramme von grösster Wichtigkeit. Gesunde Ernährungsgewohnheiten bei Kindern müssen weiterhin gefördert und gestärkt werden.

(*) Bericht über den Vorschlag für eine Verordnung des Europäischen Parlaments und des Rates zur Änderung der Verordnung (EU) Nr. 1308/2013 sowie der Verordnung (EU) Nr. 1306/2013 hinsichtlich der Beihilferegelung für die Abgabe von Obst und Gemüse, Bananen und Milch in Bildungseinrichtungen (COM(2014)0032 – C7-0025/2014 – 2014/0014(COD))

mediafins.com