Sind deines Erachtens Frauen im Europäischen Parlament angemessen vertreten?

Diese Frage beantworte ich mit einem « JEIN ». Im Europäischen Parlament liegt der Frauenanteil derzeit bei 36,9%. Jeder dritte Abgeordnete ist demnach eine Frau. Was aber sagen diese rund 37% aus?

Unter den Top 10 der nationalen Parlamenten mit dem höchsten Frauenanteil weltweit, stammen lediglich zwei aus der EU (Schweden auf Platz 5 und Finnland auf Platz 8). In Ruanda liegt der Frauenanteil bei 63%, in Bolivien bei 53% und auf Cuba bei 48,9%. Ein hoher Frauenanteil im Parlament sagt demnach aber nicht unbedingt etwas darüber aus, inwiefern das Land ein Vorbild für Demokratie ist.

Es freut mich, dass die Entwicklung sowohl im EP als auch in den nationalen Parlamenten der EU-Mitgliedstaaten in den letzten 30 Jahren positiv gewesen ist. Der Frauenanteil ist im EP von unter 20% in den 70er Jahren auf aktuell 36,9% gestiegen.

Als positiv empfinde ich ebenfalls, dass meine Fraktion, die der Sozialdemokraten, mit 45% den zweithöchsten Frauenanteil von allen Fraktionen im EP besitzt und auch deutlich über dem Durchschnitt im EP liegt.

Eher ernüchternd ist der Rang Luxemburgs. Nur 2 von 6 luxemburgischen Europaabgeordneten sind weiblich. Hingegen sind 4 von 6 maltesischen Europaabgeordneten eine Frau. Damit gebührt Malta Rang 1 von 28 und Luxemburg Rang 19 von 28.

Es besteht also noch deutlich Luft nach oben!

[Photo © buyman– Fotolia.com ]

mediafins.com