Die Sozialdemokraten im EP stimmen einer verschärften Herkunftskennzeichnung von Fleisch in Fertiggerichten zu

Heute haben die Abgeordneten des Europaparlaments dem Antrag einer verpflichtenden Herkunftskennzeichnung von Fleisch in Fertiggerichten zugestimmt und somit die EU-Kommission aufgefordert, einen entsprechenden Gesetzesvorschlag vorzulegen.
Europas Verbraucher sollen das Recht haben, zu wissen woher das Fleisch in Fertiggerichten wie z.B. Lasagne stammt. Die Mehrheit der Europaabgeordneten fordert seit längerem die gleichen Regeln für verarbeitetes Fleisch als für frisches Fleisch, dem 90% der Konsumenten ebenfalls zustimmen.
Besonders nach dem Pferdefleischskandal würde eine transparente Herkunftskennzeichnung dazu beitragen, das Vertrauen in die Fleischindustrie wieder herzustellen.

mediafins.com